Mit einer leichten Brise durch Druskininkai

4.5 h.
9 km
Asphalt100%
Audioführung

Mobilen Reiseführer herunterladen

über

ist der ideale Ort für Radfahrer. Wählen Sie eine Strecke je nach Kondition und Laune aus. Das kann einer der vier offiziellen Radwege sein (Sonnenweg, Žilvinas-Radweg, Nemunas-Radweg und Sternenorbit) mit dem Rad lassen sich die Sehenswürdigkeiten der Stadt bequem erreichen, oder ob es Sie mehr in die Natur zum Ufer des Sees Druskonis, in den Vijūnėlė-Park oder tiefer in den Wald bis zum See Mergelių akys.

Wer stark erholungsbedürftig ist, sollte sich für den Radweg längs des Nemunasufers entscheiden. Wenn Sie sich vom Wasserpark stadtwärts wenden, können Sie öfters haltmachen um den ruhigen Fluss des Nemunas zu beobachten, weiter bis zur Mündung der reißenden Ratnyčia fahren und die Eiche des polnischen Marschalls Jósef Piłsudski besuchen. Sagen Sie sich: wenn er hier ausruhen konnte, kann ich es auch.

Ein Ausflug zum etwas weiter entfernt gelegenen Museum "Girios aidas" oder bis zum Latežerys am Ende des Sonnenwegs ist dann das Richtige, wenn Sie sich nicht überanstrengen, aber auch nicht faulenzen möchten.

Bei einem Abstecher in den Klinikpark, ans Ufer des Sees Druskonis, an die schönsten oder interessantesten Plätze des Kurorts – überall finden Sie auch Fahrradständer. In Druskininkai können Sie das Auto getrost stehenlassen und sich umweltbewusst fortbewegen. Dann werden Sie auch mehr von der Natur mitbekommen und den Wind spüren, der hier nach Kiefern, Blumen und Fluss duftet.

Karte

Ablauf der Reise

1

V.Košuba Denkmal für Litauen

Auf der Vilniaus alėja im Herzen der Stadt gegenüber der Stadtverwaltung erblickt man die stilisierte Skulptur eines Ritters in Rüstung. Das 1995 erschaffene Litauen-Denkmal ist eines...
Lesen
2

Der Vijūnėlė-Park

Der Vijūnėlė-Park im Süden von Druskininkai bietet alles, was man sich nur wünschen kann. Nahezu die Hälfte nimmt ein Teich mit Sandstrand, Duschen, Volleyballplatz und Restaurant...
Lesen
3

Die Vilniaus alėja

Die Hauptfußgängerzone in Druskininkai führt Sie unmittelbar vorbei an den Kleinoden des Kurorts - vom Ufer des Sees Druskonis über das Landesmuseum in der Villa...
Lesen
4

Der Klinikpark

Es scheint so, dass die meisten Rad- und Wanderwege in Druskininkai wie von selbst in den Klinikpark führen. Das im Sommer mit Blumen und im Winter weihnachtlich geschmückte Gelände...
Lesen
5

Die Piłsudski-Eiche

Der polnische Marschall Jósef Piłsudski, verehrt dafür, dass er Osteuropa im 20. Jahrhundert vor den Bolschewiken schützte, von den Litauern wegen des besetzen Vilniusser Gebietes...
Lesen
6

Der Jaques-Lipchitz-Skulpturenpark

Nur wenige Menschen in Litauen wissen, dass in Druskininkai 1891 der weltbekannte Bildhauer Jaques Lipchitz geboren wurde und hier auch aufwuchs. Der Künstler pflegte Kontakt mit Pablo...
Lesen
7

Der Musikpark

An der Čiurlionis-Kunstschule werden Sie eine Grünanlage mit ungewöhnlichen Skulpturen aus Stein und Metall erblicken. Sie alle sind 2007/2008 entstanden und stehen für die sieben...
Lesen
8

Die Skulptur "Tor der Gastfreundschaft"

Direkt im Zentrum von Druskininkai, in der kleinen Grünanlage an der Kreuzung der Straßen Taikos und Šv. Jokūbo, kann man sich unter einem riesigen bronzenen Hufeisen...
Lesen
9

Der Sonnenweg

Längs der Ratnyčia windet sich der Sonnenweg. Wanderer und Radfahrer können zwischen Strecken von 4 km von bis zu 24 km auswählen. Der Pfad beginnt im Karolis-Dineika-Wellness-Park...
Lesen
10

Der Holzskulpturenpark

Den See Druskonis kann man bequem auf einem eigens angelegten Weg umrunden. Auf der dem Stadtmuseum gegenüber gelegenen Seite werden Sie fünf Holzskulpturen bemerken. Sie alle...
Lesen
11

Das Waldmuseum "Girios aidas"

Ganz am Rand des Kurorts, weiter abgelegen von der Čiurlionio gatvė, wirkt in einem imposanten dreistöckigen Holzhaus mit Parkanlage das Waldmuseum. Hier können Gäste aller...
Lesen

Bewertungen

0 bewertungen